Direkt zu den Inhalten springen

I have a Threeme – in fünf Schritten


Auf dieser Seite erfährst du, wie sich Threeme in wenigen Schritten komplett out of the box installieren lässt. Die Anleitung geht Schritt für Schritt vor und richtig sich an noch nicht ganz erfahrene TYPO3 Administratoren und Integratoren.


1. Die richtige Vorbereitung

Damit die Installation von Threeme reibungslos funktioniert, solltest du eine leere TYPO3 Installation zur Verfügung haben. Einzig dein Admin-Account ist notwendig.

Hast du deine Installation mit dem TYPO3 Installation Wizzard selbst eingerichtet, wähle im letzten Schritt die Option "Do nothing. Just get me to the backend.". Wähle nicht die Installation einer Distribution!

Anmerkung:
Achte darauf, dass das automatische Aktivieren von Erweiterungen im Extension-Manager deaktiviert ist. Dazu klickst du im Backend unter Admin-Werkzeuge > Erweiterungen und dann auf Extension Manager. Hier darf basic.automaticInstallation nicht aktiv sein.

Einige Hoster bieten von sich aus vorkonfigurierte TYPO3 Accounts an, hier finden sich oft bereits ein paar Beispielseiten und Dateien. Vergewissere dich also, dass alle anderen TYPO3 Tabellen und das fileadmin-Verzeichnis leer sind. Damit keine Problemen auftreten, solltest du also im Vorfeld über ein Datenbank-Tool wie phpMyAdmin alle TYPO3 Tabellen – bis auf be_users – leeren und alle Dateien aus dem fileadmin löschen.

Threeme wird später, neben dem Seitenbaum, den notwendigen Dateien unter fileadmin auch Benutzer- und Benutzergruppen anlegen, ebenso die Datensätze und Inhaltselemente der empfohlenen Extensions. Befolge zuerst aber den nächsten Schritt.


2. Kontrolle schadet nicht

Wenn du dich jetzt im Backend deiner TYPO3-Installation befindest, nutze die Gelegenheit, deine Server-Einstellungen zu kontrollieren:

Je nach Server kann es etwas dauern, bis alle Daten bei der Installation von Threeme in die Datenbank geschrieben und unter fileadmin abgelegt sind. Die empfohlene PHP Extecution Time von 240 Sekunden für TYPO3 7.6 sollte in jedem Fall ausreichend sein.

Du kannst im Install-Tool unter dem System environment check nachschauen, ob alle serverseitigen Einstellungen für TYPO3 richtig gesetzt sind. In All configuration kannst du noch die folgenden Werte setzen:

BE|explicitADmode: explicitAllow
FE|pageNotFound_handling: /404.html

Sind alle Einstellungen korrekt, geht es mit dem nächsten Schritt weiter.


3. Damit alles rund läuft: Drittanbieter-Extensions

Möchtest du Threeme out of the box ganz komfortabel nutzen und nicht selbst Anpassungen vornehmen wollen, solltest du einige beliebte Extensions über den Erweiterungsmanager installieren. Threeme "erkennt", ob eine der nachfolgenden Erweiterungen installiert ist und bindet diese automatisch ein.

Jede dieser Extensions ist für sich eigenständig und selbstverständlich später im Rahmen der jeweiligen Dokumentationen beliebig konfigurierbar. Je nach Extension sind in Threeme bereits Templates usw. hinterlegt.

Für deinen aktuellen Installationsschritt  ist – bis auf zwei Ausnahmen (mask und realurl, siehe nächsten Schritt) – momentan keine weitere Anpassung notwendig.

Übrigens liefert Threeme für die folgenden TYPO3 System-Extensions Konfigurationen mit TypoScript, Fluid und SASS mit:

  • Fluid Styled Content
  • Frontend Login
  • Indexed Search

Konfiguration der Erweiterung Mask

Mask stellt dir eigene Inhaltselemente zur Verfügung, Threeme bietet dir u.a. ein Akkordeon oder Slider: Bevor Threeme installiert wird, müssen die Pfade zu in der Mask-Konfiguration angepasst werden. Dazu kannst du im Extension-Manager oder aber direkt über das Backend-Modul von Mask die Einstellungen vornehmen.

Abschließend bitte einen Database-Compare über das Install-Tool durchführen!

Mask muss in den drei Reitern General, Frontend und Backend auf folgende Pfade zu Threeme eingestellt werden, weitere Informationen in der Mask Dokumentation:

General:
general.json: typo3conf/ext/threeme/Resources/Private/Fluid/Extensions/Mask/Config/mask.json

Frontend:
frontend.content: typo3conf/ext/threeme/Resources/Private/Fluid/Extensions/Mask/Content/
frontend.layouts: typo3conf/ext/threeme/Resources/Private/Fluid/Extensions/Mask/Content/Layouts/
frontend.partials: typo3conf/ext/threeme/Resources/Private/Fluid/Extensions/Mask/Content/Partials/

Backend:
backend.backend: typo3conf/ext/threeme/Resources/Private/Fluid/Extensions/Mask/Backend/
backend.layouts_backend: typo3conf/ext/threeme/Resources/Private/Fluid/Extensions/Mask/Backend/Layouts/
backend.partials_backend: typo3conf/ext/threeme/Resources/Private/Fluid/Extensions/Mask/Backend/Partials/
backend.preview: typo3conf/ext/threeme/Resources/Private/Fluid/Extensions/Mask/Preview/

Und nochmal: Abschließend bitte einen Database-Compare über das Install-Tool durchführen!


Konfiguration der Erweiterung RealURL

Willst du deine RealURL-Konfiguration auch aus Threeme beziehen, bzw. die Möglichkeit haben, diese innerhalb von Threeme zu versionieren, dann kannst du folgende Einstellungen über den Extension-Manger zu RealURL hinterlegen:

basic.configFile: typo3conf/ext/threeme/Resources/Private/Php/Extensions/Realurl/Configuration.php
basic.enableAutoConf: 0

Anmerkung: Beachte auch die Hinweise in der Dokumentation der Extension zur Konfiguration des Webservers.


4. Und es werde Licht - der SASS Compiler

Threeme liefert dir KEIN fertiges CSS! Die Distribution arbeitet mit SASS und erst hieraus wird das notwendige CSS erzeugt.

Diese Arbeit übernimmt ein sogenannter SASS Compiler, dieser stellt sicher, dass das Threeme SASS zu CSS gewandelt wird – immer wenn eine der SASS-Dateien verändert wurde und das Frontend bei angemeldeten Backend-Benutzer neugeladen wird.

Für diesen Zweck wird die Extension ws_scss empfohlen. Diese braucht nur installiert sein, unter TypoScript > Frontend > Page > page.ts findest du die Einbindung des SASS Compilers. Änderungen müssen aber auch hier nicht vorgenommen werden.

Auf der Seite CSS mit Superkräften wird dir alles weitere zum Thema SASS und CSS erläutert.


5. I have a Threeme!

Bisher haben wir uns noch gar nicht mit Threeme beschäftigt, sondern nur die TYPO3 Installation vorbereitet. Damit die Mühen nicht umsonst waren, tut eine kurze Pause gut und dabei kannst du die Checkliste nochmal durchgehen:

  1. Leere TYPO3 Installation ohne Inhalte, nur Admin-Benutzer angelegt
  2. Alle zusätzlichen Erweiterungen über den Extension-Manager installiert und aktiviert?
    • SASS Compiler installiert?
    • Mask konfiguriert?
    • RealURL angepasst und auch die dafür notwendige Konfiguration der .htaccess?
  3. Im Install-Tool ein "Database Compare" durchgeführt?
  4. Sind alle Einstellungen im Install-Tool unter "System environment check" grün?

Du hast also an alles gedacht, gut so! Dann bleibt nur noch eines zu tun, lade Threeme über den Extension-Manager und aktiviere die Distribution.

Viel Spaß!


Appendix: Muss ich Threeme updaten?

Threeme ist als TYPO3 Distribution konzipiert und daher in sich geschlossen. Du musst also nicht Threeme beispielsweise von 4.0.0 auf auf 4.2.0 aktualisieren. Das wäre, wenn du innerhalb der Extension Änderungen vorgenommen hast, natürlich auch fatal – jedes Update von Threeme ersetzt auch deine Veränderungen!

Dennoch werden über den Extension Manager natürlich neue Versionen von Threeme angeboten, denn ich bringe fortlaufend kleinere und auch größere Neuerungen ein und erstelle daraus eben neue Versionen.

Für deine Website ist dies in der Regel nicht ausschlaggebend. Möchtest du dennoch ein neues Feature wie beispielsweise die Einbindung der Extension "Frontend Editing" nutzen, so kannst du mit einem Dateivergleich (Diff) die Notwendigen Änderungen in dein Threeme einfügen.